Donnerstag, 1. September 2016

Modern Interpretation of Palestinian Folklore - Outfit-Post

Hallo ihr Zuckerschnuten,

einige von euch wissen vielleicht, dass ich arabische orientalische Wurzeln habe und diese auch sehr liebe. Wie jedes Land hat auch Palästina seine Folklore, die mir auch super gefällt, aber im Alltag doch etwas schwer zu integrieren ist...man möchte ja dann auch nicht immer so extravagant rum laufen :) Aber dieses Folkloristische mag ich eigentlich super gerne in einer etwas abgespeckteren Version. Je älter ich werde, desto mehr fühle ich mich dieser Tradition auch verbunden.


Kleid von Asos
Sandaletten von Deichmann
Bolero von Primark
Make-Up von mir :)
 

Die Kleider sind meist schwarz mit reichlich verzierten Elementen. Diese opulenten Stickereien sind meist mit viel Rottönen gearbeitet. So findet es sich auch auf dem Kleid, welches ich glücklicherweise bei ASOS gefunden habe, wieder...als ich es sah, wusste ich sofort, dass ich haben MUSS, es führte kein Weg dran vorbei.



 
  
 
In die kleinen Spiegelchen, die mit verarbeitet wurden habe ich mich sofort verliebt, sie unterstreichen dieses Orientalische noch einmal mehr. Wenn man arabische bzw. palästinensische Trachtenkleidung kauft, dann weiß man, dass es oft schwere Stoffe sind, die, wenn sie dann noch bestickt sind, oft etwas "anstrengend" zu tragen sind, aber dieses Kleid ist zudem noch herrlich leicht und hat eine für mich optimale Länge. Ihr merkt allein schon beim Lesen, dass ich dieses Kleid liebe und wirklich froh bin, es für mich entdeckt zu haben.




Die Fotos sind bei uns in der Nähe entstanden, eigentlich fahre ich sonst nur so an der Straße vorbei, aber auf der Suche nach der richtigen Location dachten wir uns, hier könnte man ganz hübsch Fotos schießen. Wie ich finde hat sich das auch bewahrheitet :)
 
 Habt ihr auch ein Lieblingskleid, das für euch etwas ganz Besonderes verkörpert?

1 Kommentar: