Freitag, 12. Juni 2015

It's all about lace - Outfitpost

Ihr Süßen,

nachdem ich viele Jahre gar kein Kleid bzw. Rock trug, einfach weil ich glaubte, dass es mich dicker macht und mir nicht stehen würde. Da auch mein Umfeld es nicht gewohnt war mich in einem der beiden zu sehen, waren die Reaktionen dementsprechend anfangs auch eher verhalten, was mich nur noch mehr verunsicherte, ob ich mir "erlauben" könne so etwas zu tragen.
Jetzt einige Jahre später kann ich mir meinen Kleiderschrank gar nicht mehr vorstellen ohne Röcke und Kleider, ich liebe es diese weiblichen Kleidungsstücke zu tragen und mich weiblich, ja sinnlich zu fühlen. Ich glaube es sind jetzt ca. 2,5 Jahre her, als ich bei ASOS mein 1. Kleid bestellte und eigentlich schon sicher war, dass ich es nur bestelle, um es mal an zu probieren und zu schauen, wie ich darin aussehe, es dann aber doch wieder zurück zu schicken. Als es dann endlich ankam, probierte ich es an und muss sagen, ich selbst fand mich unglaublich schön darin. Es war ein kurzes Kleidchen, das man auf einer Leggings tragen kann mit großen Blumen und weitem Rockteil. Durch die Plus-Size-Blogs, die ich damals immer häufiger gelesen habe, habe ich gleichzeitig auch mehr Mut gefasst und mich langsam immer mehr getraut auszutesten. Davor hab ich eigentlich immer gedacht, ich dürfe als Dicke nur Jeanshosen (am besten mit Boot-Cut) mit gedeckten Farben kombinieren, damit weder meine dicken Hüften, noch meine dicken Arme betont werden. Ja, wenn ich schon dabei bin, am besten gar nicht auffallen, mit nichts, das kann man als Beschreibung für meine Einstellung damals nehmen.





Heute bin ich endlich weiter und auch dankbar dafür, was ich den tollen Plus-Size-Blogs der tollen Plus-Size-Mädels zu verdanken habe. Ich konnte sehen, dass auch dicke Frauen durchaus das Recht besitzen, gut auszusehen und das Übergewicht nicht gleich "häßlich" bedeutet, denn so hab ich mich selbst oft gesehen...vielleicht nicht als "häßlich", aber ich habe mir das Recht abgesprochen mich "weiblich" zu fühlen. Das macht mich im Nachhinein richtig traurig...

Meine Garderobe ich nun seit Längerem bereichert worden durch Kleidchen, Röcke in vielen verschiedenen Schnitten. Ich liebe diese Möglichkeit meine Weiblichkeit in Szene zu setzen und mich dabei auch noch super gut zu fühlen. Es gibt doch nichts Schöneres bei warmen Temperaturen, als wenn der Wind in einem schwingenden Rock spielt und meine Beine kühlt.
Das "Rock-und Kleidherz" von mir ist zum Leben erwacht <3 :)

In diesem Outfit zeige ich euch ein leichtes Sommerkleid aus schöner Spitze, mit einem Cardigan von H&M+ und meinen Vans Sneakern. Die Vans darunter lösen immer mal wieder Unmut aus, aber mir gefällts und das ist die Hauptsache daran, das habe ich mittlerweile gelernt ;)

Gibt es bei euch etwas, das ihr euch nicht traut zu tragen?


Kleid von Asos Curve
Cardigan von H&M+
Sneaker von Vans
Gürtel von H&M


Kommentare:

  1. Das wirklich tolle an dem Kleid ist die Länge. Dadurch wirkt die Spitze nicht so überladen, wie vielleicht bei einem kurzem Kleid. Und die Schuhe dazu sind großartig. Da musste ich schmunzeln beim runter scrollen :)

    Liebe Grüße
    Lena

    https://greenribbonplus.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena, ja genau das waren meine Gedanken.Spitze ist toll, aber noch toller, wenn man sie auch mal im Alltag tragen kann, was ich in diesem Kleid wirklich gefunden habe <3
      Danke für deinen lieben Kommentar :-*

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen