Sonntag, 14. Juli 2013

Salatteller mit Quarkbrötchen

Im Sommer mag ich eher keine zu deftigen und fettigen Gerichte, so richtig Gekochtes ist dann auch nicht meins. Unter Arabern ist es etwas schwierig, weil da eigentlich schon immer das Gekochte auf dem Tisch stehen sollte, zumindest bei meinem Vater....und ich denke er ist da kein Einzelfall :-D Eigentlich mag ich es sonst auch gerne, ist ja auch lecker....Aber im Sommer mag ich es leichter und frischer, damit es nicht so schwer im Magen liegt.
Hier seht ihr einer meiner Favoriten, herrlich frisch!


Salatteller (Rezept für 4 Personen)
1 mittelgroßer Eisbergsalat
2 Tomaten
1/2 Salatgurke
1 Paprika
4 gekochte Eier
schwarze oder grüne Oliven

für das Dressing:
300g Naturjoghurt
2 Zehen Knoblauch
2 Päckchen "Salatgewürz für Joghurtdressing"
Essig, Salz nach Geschmack

Quarkbrötchen (Rezept für 4 Personen)
8 Brötchen (Weizenbrötchen)
500g Magerquark
200g Hähnchenbrust geräuchert (alternativ kann auch geräucherter Lachs genommen werden)
100g Gouda gerieben
Bund frisches Schnittlauch (oder gefriergetrocknetes Schnittlauch genommen werden ca. 3 EL)
Milch, Salz, Pfeffer

Quark mit etwas Milch glatt rühren (lieber erst nach und nach Milch hinzu geben, also nicht zuviel, sonst läuft es euch von den Brötchen :) ) Würzt es dann nach eurem eigenen Geschmack mit Salz und Pfeffer. Dann schneidet ihr das Schnittlauch klein und gebt es dazu, miteinander vermengen. Die Hähnchenbrust in kleine Würfelchen schneiden und ebenfalls dazu geben. Zu guter letzt noch den geraspelten Käse mit hinein und alles noch einmal mit dem Löffel vermischen.
Das ist die Masse die ihr auf den Brötchen dann gleichmäßig verteilt.

Am besten legt ihr ein Stück Backpapier mit auf das Backblech, weil immer mal wieder was runterläuft und das ist ne Sauerei, die ihr umgehen könnt, wenn ihr das Backpapier unterlegt ;)

Den Ofen auf 200°C vorheizen und die Brötchen dann, bis sie oben etwas goldbraun geworden sind, ca.10 Minuten backen.

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit :)

1 Kommentar: